Artikel

Was ist ein Winkelschleifer?

Inhaltsverzeichnis



Einführung

Ein Winkelschleifer oder ein Seiten- oder Scheibenschleifer ist ein vielseitiges Werkzeug, das normalerweise in Autoreparaturen, Werkstätten und auf Baustellen eingesetzt wird und in einer Vielzahl unterschiedlicher Größen und Motorleistungen erhältlich ist. Es gibt einige widersprüchliche Geschichten darüber, wer den Winkelschleifer erfunden hat. Eine Quelle besagt, dass es 1954 von einer deutschen Firma namens Ackermann + Schmitt erfunden wurde. ein anderer behauptet, dass es 1973 von einem Mann namens Thomas Joseph erfunden wurde. In beiden Fällen ist dieses Werkzeug in der Elektrowerkzeugszene relativ neu.

beste Laserniveau

Eine Vielzahl von Anwendungen

Winkelschleifer werden zum Schneiden, Schleifen, Polieren, Polieren, Schleifen, Schärfen, Reinigen und Entfernen verschiedener Materialien verwendet, darunter Metall, Beton, Keramik, Mauerwerk, Lamellen, Bolzen, Bewehrungsstäbe, PVC-Rohre und sogar Holz. Die Räder oder Trennscheiben werden für viele Projekte hergestellt und variieren je nach Material, auf dem sie verwendet werden. Winkelschleifer werden sowohl zum Durchschneiden von Material als auch zum Schleifen verwendet, um beispielsweise die rauen Kanten von Mauerwerk zu glätten.



Schnurgebunden oder schnurlos

Winkelschleifer sind sowohl als schnurgebundene als auch als schnurlose Modelle erhältlich. Schnurlose Schleifmaschinen werden mit einer Batterie betrieben und bieten mehr Komfort und Benutzerfreundlichkeit. Sie können sie in entlegene Gebiete und an neue Standorte bringen, an denen kein Stromanschluss besteht. Solange Sie Batterien aufgeladen haben, funktionieren sie vor Ort, solange Sie sie benötigen.

Kabelgebundene Modelle benötigen zum Betrieb eine Stromquelle, sind jedoch im Allgemeinen leistungsstärker und bieten mehr Drehmoment als schnurlose Modelle. Da keine schwere Batterie angeschlossen ist, sind sie leichter und lassen sich insgesamt weniger ermüden. Weitere Faktoren, die bei der Auswahl eines Winkelschleifers für Projekte berücksichtigt werden müssen, sind die Scheibengröße oder der Motor sowie die pneumatische oder elektrische Energiequelle, die Drehzahl und die Dorngröße.

Anhänge

Für die meisten DIY-Projekte reichen Discs mit einer Größe von 4 bis 4,5 Zoll für allgemeine Aufgaben aus. Es gibt eine Vielzahl verschiedener Scheiben, die mit einem Winkelschleifer verwendet werden können:

Dremel Workstation Bewertung
  • Trennscheiben
  • Schleifscheiben
  • Schleifscheiben
  • Schleifsteine
  • Polierpads
  • Draht Bürste Räder

Sicherheit hat Priorität

Der sichere Betrieb eines Winkelschleifers wird zu einem Hauptproblem, und es gibt eine Reihe von Risiken, die ernst genommen werden müssen, insbesondere für Erstanwender oder nicht professionelle Benutzer. Denken Sie beim Bedienen eines Winkelschneiders daran, Ihre Augen zu schützen und immer einen Gesichtsschutz und Handschuhe zu tragen sowie den Schleifer beim Radwechsel auszuschalten und den Netzstecker zu ziehen.

Sichern Sie das Werkstück immer an Ort und Stelle und halten Sie es fest, wenn Sie die Mühle bedienen. Positionieren Sie die Arbeit so, dass der Schmutz nach unten fliegt und das Rad von scharfen Kanten weg und nicht in diese hinein dreht. Räder können sich an einer Kante verfangen und dazu führen, dass das Objekt geworfen wird oder der Schleifer zurückschlägt. Weitere Sicherheitsvorkehrungen finden Sie in der Bedienungsanleitung des Winkelschleifers vor dem Betrieb.

audew tragbarer Luftkompressor

Fazit

Ein Winkelschleifer ist eine grundlegende Komponente in jeder Toolbox, mit der ein Projekt einfacher und schneller abgeschlossen werden kann. Bei sicherer Bedienung Ein Winkelschleifer ist eine kluge Investition das sollte jahrelang dauern.